News

Pressemeldungen, Termine und Themen, die uns bewegen.

Produkte durch interaktive Medien erlebbar machen!

Interview mit Andreas Eder (Geschäftsführer der eder GmbH) über die Vorteile von VR/AR-Anwendungen.


Wie sieht der Ausblick für Virtual Reality (VR) / Augmented Reality (AR) aus?
In den letzten zwei Jahren sind die Möglichkeiten von Virtual Reality- und Augmented Reality-Anwendungen wieder ein großes Thema geworden. Was viele vielleicht nicht wissen ist, dass VR in den 90er Jahren bereits kurz vor dem Durchbruch stand, damals allerdings an den verfügbaren Rechnerleistungen gescheitert ist. Dies ist heute nicht mehr der Fall und verschiedene Hersteller bieten die notwendige Hardware in Form von VR- und AR-Brillen zu verbraucherverträglichen Preisen an. Damit ist nun der Weg geebnet, dass diese Technik im Gaming-Bereich, aber auch in Vertriebs- und Marketinganwendungen eine große Verbreitung erreichen kann.

 

Erhalten Sie viele Kundenanfragen für den Einsatz interaktiver Medien?
Natürlich beschäftigen sich auch unsere Kunden mit den neuen Möglichkeiten und überlegen, wann und in welcher Form ein Einsatz von VR- und AR-Anwendungen in ihrem Produktmarketing sinnvoll ist. Wir werden zunehmend von Kunden zu diesen Themen angesprochen, aber die Verunsicherung ist noch groß. Virtual Reality muss für den Konsumenten einen zusätzlichen Nutzen oder Mehrwert bieten, sonst wird es schnell als Gimmick abgetan. Im Gegensatz zum VR-Erlebnis, bei dem die reale Umwelt erst einmal ausgeblendet wird und deshalb die Anwendungsmöglichkeiten in einigen Bereichen des Marketings einschränken, erscheinen Augmented Reality-Anwendungen für ein interaktives Produkterlebnis noch besser geeignet.

 

Welche Leistungen bieten Sie an und an wen richtet sich Ihr Angebot?
Wir bietet sowohl die Konzeption und Produktion interaktiver Medien an (Virtual Reality,  Augmented Reality, Real Time-Konfiguratoren), als auch die Entwicklung von technischen Anwendungssystemen. Wenn Sie Ihre Zielgruppe erreichen möchten, dann müssen Sie innovativ sein, um aus der Masse an Konkurrenzangeboten positiv herauszustechen. Interaktive Medien bieten hier eine gute Möglichkeit. Wenn Sie Ihren Kunden ein Produkterlebnis vor dem Kauf vermitteln, dann schafft dies eine ganz andere Bindung zum Produkt und zur Ihrer Marke.

 

Welcher Nutzen entsteht durch interaktive Medien?
Die Anreicherung der realen Umwelt mit zusätzlichen Informationen zu Produkten und deren Produktfeatures, wie etwa Bedienungshinweisen oder Ausstattungsoptionen, können von großem Nutzen sein. Auch die Verbindung zwischen virtuellem Erlebnis und der Digitalisierung des realen Produkts ist immer öfters gegeben. Gerade in der Automobilbranche beobachten wir einen steigenden Bedarf an interaktiven Medien, um das Fahrzeug vor dem Kauf für den jeweiligen Käufer interaktiv erlebbar zu machen.

 

Für weitere Informationen zum Thema "Interaktive Medien"
kontaktieren Sie bitte Andreas Eder per Email
oder telefonisch unter +49-7158/5011-13