Andreas Eder

Managing Partner Agentur eder

Ausbildung als zentraler Bestandteil in unserer Personalentwicklung

Wir sehen es als unternehmerische Verantwortung an, jungen Menschen die Chance auf eine fundierte Ausbildung zu bieten. Das Thema Ausbildung ist bei uns ein zentraler Bestandteil in der Personalentwicklung und das bereits seit über 50 Jahren mit großem Erfolg. So können wir unseren Azubis eine hervorragende Basis für eine Berufskarriere in einer nach wie vor zukunftsweisenden Branche bieten und gleichzeitig in die fachliche Ausbildung unserer eigenen Nachwuchskräfte investieren.

Durch ein fundiertes Ausbildungskonzept mit regelmäßigen Schulungen (extern als auch intern) werden Nachwuchskräfte in unserer Agentur gezielt gefördert und unterstützt. Viele unserer Auszubildenden haben ihre Prüfungen mit Bestnoten abgeschlossen und wurden erfolgreich in unser Team übernommen.

An unseren verschiedenen Standorten zählen wir aktuell insgesamt 16 Berufseinsteiger in unterschiedlichen Ausbildungs- und Studienjahrgängen zu unserem Team. Darunter Mediengestalter/innen mit Schwerpunkten im 2D- oder 3D-Bereich, Fachinformatiker, Duale Studenten mit dem Schwerpunkten Mediendesign oder BWL-Vertrieb und Kommunikation.

Neben der fachlichen Arbeit darf das „Nicht-fachliche“ oder besser gesagt der Spaßfaktor natürlich auch nicht zu kurz kommen. Deshalb haben wir bei uns den „eder Azubi Tag“ eingeführt. Einmal jährlich bietet das Event verschiedene Erlebnisse, sei es eine große Werksführung bei Mercedes-Benz mit anschließendem Burger essen oder ein Tagesausflug nach München mit einer Führung durch die Bavaria Filmstadt. So lernen unsere Azubis neben unseren Kunden und deren Produkten auch die Technik hinter den verschiedenen Medien kennen.

Der diesjährige „eder Azubi Tag 2021 – Corona Edition“ war für uns alle eine neue Herausforderung, da es ein digitales Event war. Aber lesen Sie doch am besten nachfolgend selbst, was unsere Azubis darüber berichten. Wir hatten auf jeden Fall unseren Spaß und jeder Einzelne konnte für sich auch etwas für die Zukunft mitnehmen.

„Der digitale Azubi Tag war anders, lustig und allem in allem ein gelungenes Event in diesen Zeiten.“

(Noah Bach, Dualer Student Mediendesign)

Nachdem wir es 2020 noch knapp vor Beginn der Pandemie schafften den Tag in den Bavaria-Filmstudios in München zu verbringen, mussten dieses Jahr die digitalen Mittel greifen. Doch eine nette Sache hatte das Ganze, denn dieses Jahr wusste niemand so wirklich was da jetzt eigentlich passiert an diesem Tag? „Out of the Box“ stand in der E-Mail mit der Teams-Einladung. Ok, raus aus der Kiste, oder wie? Raus, draußen, nach draußen? Wäre zurzeit mal schön, aber das funktioniert in Verbindung mit einem Webcall eher semi-gut. Wir mussten uns also überraschen lassen.

Nachdem alle Teilnehmer*innen ihre Mikrofone, Kopfhörer und Synapsen verkabelt und sich final ins Meeting eingewählt hatten, ging es los. Andreas Eder begrüßte das Team und eröffnete das Event, gefolgt von Herrn Justus, der Mann mit seiner „Out of the Box“ Box. Gemeinsam als Team mussten wir verschieden Aufgaben lösen, um die geheimnisvolle Kiste zu öffnen. Also im Prinzip ein digitaler Escape-Room light. Sofort ging es los mit der ersten Herausforderung: Flugzeugabsturz in der Wüste und nur begrenzt Ressourcen verfügbar.
Aufgabe: Ordnet gemeinsam die Ressourcen nach Überlebenswichtigkeit.
Ok, let’s go! Nach kurzer Besprechung waren sich alle mit der Strategie einig, wir laufen die etwas über 100 km zum nächsten Ort quer durch die Wüste. Demnach erschienen uns Mittel zur Orientierung, wie ein Kompass oder eine Flugkarte wesentlich wichtiger als ein riesiger rot-weißer Fallschirm. Zugegeben im Nachhinein klingt 100 km bei 47°C im Schatten durch die Wüste zu laufen nicht nach einem guten Plan, aber im Moment der Aufgabe waren wir alle von unserem Plan überzeugt. Wie sich später herausstellte, ist die Empfehlung von Survival-Experten den riesigen Fallschirm auszubreiten, sich in den Schatten zu legen und auf Hilfe zu warten.

Auf zur nächsten Aufgabe: Onkel Robert hat Geburtstag. Keiner weiß welchen. Viele verwirrende Informationen über die Familie von Robert.
Die Aufgabe lag darin, herauszufinden wie alt Robert wird und an welchem Tag er geboren wurde?
Und wieder war alles klar! Schnell wurden gemeinsam die Informationen geordnet und ein grober Stammbaum der Familie zusammengestellt. Durch die gegebenen Altersabhängigkeiten der Familienmitglieder gelang es dem Team relativ schnell die Lösung zu erreichen. Jetzt waren wir im Flow, die folgenden Aufgaben lösten wir spielend und alle hatten viel Spaß. Wir sammelten Punkte und konnten die Kiste am Ende öffnen!
War drin war? Das bleibt ein Geheimnis, da müsst ihr schon selber die Kiste knacken.

Abschließend lässt sich sagen, der digitale Azubi Tag war anders, lustig und allem in allem ein gelungenes Event in diesen Zeiten.“

(Noah Bach, Dualer Student Mediendesign)

Wir möchten unsere Nachwuchskräfte auch die Arbeitswelt von morgen mitgestalten lassen. So werden hier über diesen Blog zukünftig unsere Azubis über ihre Erfahrungen und Tätigkeiten bei uns in der Agentur berichten.

Folgt uns auf Instagram, Facebook oder LinkedIn um immer auf dem Laufenden zu sein.

Und wenn Ihr beim nächsten Azubi Tag auch mit dabei sein wollt, dann bewirbt Euch jetzt bei uns in der Agentur

Menü